Sehr geehrte Frau Pieper,

das „Swim up“-Kisssen haben wir nun zwei Jahre auf unserer Segelyacht und wir sind so begeistert, das wir Ihnen einen kurzen Erfahrungsbericht zukommen lassen:

Das „Swim up“-Kissen hatten wir dieses Jahr vier Monate ununterbrochen an Deck. Unser Torn fiihrte von den Balearen uber Gibraltar nach Madeira und den Kanaren.

Das dreiteilige Kissen ist zu unserem Lieblingsplatz auf Deck geworden. Nicht nur dass man wunderbar darauf sitzt und jiegt, sondern weil auch uberkommendes Spritzwasser kein Problem darstellt.

Andere Kissen mussten winimmer erst aus der Koje holen und bei aufkommenden Wind, Regen oder Salzwasser sofort wieder sauber und trocken verstauen.

liber das „Swim up“-Kissen mussten wir uns nie Gedanken machen, denn es stand immer auf Deck zur Verfiigung, auch fur kurzes Sonnenbaden oder „Powernaps“ bei den langen Torns.

Auch in den Buchten hatten wir groRen SpaR mit dem „Swim up“-Kissen, denn wir konnten es ohne Bedenken ins Wasser werfen und als Wasserliege benutzen.

Kurzes Abspulen mit SuRwasser genugte und das Kissen war wieder sauber und nach kurzer Zeit absolut trocken. Besonders durch die hochwertige Verarbeitung sieht das Kissen trotz groRer Beanspruchung immer noch aus wie neu.

Viele GriiRe aus Tazacorte (LaPalma)

Wolfgang Schittko

SY Paramonga

Member of Trans Ocean e.V.

swim up